Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Was ist der Unterschied zwischen Normalstrom und Nachtstrom?

Unterschiede von Normalstrom zu Tag-  und Nachtstrom?

 

Normalstrom

Unter Normalstrom versteht man jenen Strom, der dem Verbraucher zu einem bestimmten Preis pro Kilowattstunde angeboten wird. Viele Verbraucher werden automatisch von Ihrem Grundversorger mit Normalstrom versorgt, andere wählen einen günstigeren Stromanbieter für Ihre Versorgung mit Normalstrom. Für jede Vverbrauchter Kilowattstunde bezahlt man einen festgelegten Betrag. Dieser ist zu Tag und zu Nachtzeiten identisch. Es gelten demnach zu jeder Zeit die gleichen Tarifbestimmungen.

 

Nachtstrom

Zusätzlich zu dem Normalstrom, den die meisten Verbraucher beziehen, ist Tag-/Nachtstrom ein gesonderter Tarif, der in den 70er Jahren eingeführt wurde. Mit dem Nachstromangebot sollte gewährleistet werden, dass die Kraftwerke in den nächtlichen Sunden ausgelastet waren, denn Nachstrom bezeichnet nur jenen Strom, der in den Zeiten von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr in der Früh beziehbar ist. Dafür rechnet der Stromversorger für diesen Strom in der Regel einen niedrigeren Preis ab, als für den Strom zu normalen Zeiten. Das liegt daran, dass die Kraftwerke den Strom durch die nächtliche Nutzung günstiger an die Verbraucher weitergeben konnten.

 

Ist ein Tag Nachttarif preisgünstiger?

In der Vergangenheit war der Nachtstrom sogar deutlich günstiger als Tagstrom. Heute wird dieser Tarif meist nur noch von lokalen Stromversorgern angeboten, da andere Stromanbieter eine Gebühr für die Durchleitung des Stroms zu zahlen hätten. Zudem ist für den Bezug von Tag-/Nachtstrom der Einbau eines Zweizählers oder eines separaten Nachtstromzählers erforderlich, damit der exakte Stromverbrauch sowohl am Tag, als auch in der Nacht gemessen werden kann. Aus finanzieller Sicht wird heute kaum noch zwischen Tag und Nachtstrom unterschieden. Grundsätzlich kann der Nachtstromtarif immer noch 20-40 Prozent unter den Kosten für Tagstrom liegen, allerdings sinkt auch diese Prozentzahl. Besitzer einer Elektroheizung können jedoch noch immer von dem Nachstrom profitieren.

 

Nachstrom für Elektroheizungen

Immer noch rund zwei Millionen Haushalte heizen in Deutschland mit einer Elektrospeicherheizung. Durch den Nachtstromtarif kann sich der Speicher der Heizung über Nacht mit Strom aufladen, der zu dieser Zeit deutlich günstiger ausfällt, als Tagstrom. Über den Tag kann die Heizung dann die gespeicherte Wärme ausstrahlen ohne noch weiteren Strom beziehen zu müssen und somit Kosten zu verursachen. Die Zahl der Haushalte, die diese Form der Beheizung wählt, ist allerdings rückläufig, sodass auch der Nachtstromtarif in den nächsten Jahren wohl immer seltener zu finden sein wird.

 

Finden Sie den günstigsten Tarif

Sollten Sie Kunde eines Tag-Nachtstromtarifs sein, ist es ratsam zu überprüfen, ob sich der Wechsel zu einem Hauptzeittarif für Sie lohnen würde. Durch die immer weiter wachsende Zahl an Stromanbietern, die auf dem Strommarkt konkurrieren, kann der Verbraucher von preisgünstigen Tarifen profitieren. Durch den Wechsel von Nachtstrom zu Normalstrom können Sie jährlich hunderte Euro sparen. Um herauszufinden, welcher Tarif auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, nutzen Sie ganz einfach und schnell unseren Stromtarif Vergleich. Sie benötigen dazu lediglich zwei Angaben:

  1. Ihre Postleitzahl
  2. Ihren jährlichen Stromverbrauch in Kilowattstunden

Bereits im nächsten Schritt werden Ihnen alle verfügbaren Tarife für Ihre Region aufgelistet. Sie brauchen nun nur noch den passenden Stromanbieter auswählen und schon steht einem schnellen und reibungslosen Stromanbieterwechsel nichts mehr im Wege.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont.

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage