Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Strompreisvergleich Nachtstrom- Lohnt sich der Vergleich?

Strompreisvergleich Nachtstrom

 

Auch Verbraucher, die mit Nachtstrom heizen, werden von den ständigen Preiserhöhungen der Energiekonzerne nicht verschont. Seit dem Jahr 2005 mussten Nachtstromkunden sogar Preiserhöhungen von bis zu 70 Prozent für ihren alltäglichen Stromverbrauch in Kauf nehmen. Während der Strompreis für Nachstrom zu Beginn bei lediglich 4 Cent pro Kilowattstunde lag, zahlen Verbraucher inzwischen bis zu 15 Cent pro Kilowattstunde. Ein erheblicher Preisunterschied, den Sie, als Verbraucher, nicht einfach hinnehmen müssen. Ein Stromwechsel kann Abhilfe schaffen und die Kosten für Ihren Stromverbrauch senken. Mit dem Strompreisvergleich Nachtstrom von sparen.de finden Sie einfach und schnell den passenden Nachtstromanbieter in Ihrer Region, der Ihnen einen günstigen Tarif anbietet.

 

Für wen ist der Strompreisvergleich Nachtstrom geeignet?

Grundsätzlich versteht man unter Nachtstrom solche Stromtarife, die die Stromversorgung auf die Nacht und/ oder auf das Wochenende legen. In diesen Zeiten kann der Strom von Verbrauchern zu besonders günstigen Konditionen bezogen werden, da die allgemeine Abnahme von Strom eher gering ausfällt. Man spricht auch daher auch von „Schwachlastzeiten“. Das Abschalten des Kraftwerks in der Nacht würde noch mehr Kosten verursachen, als die kontinuierliche Stromproduktion am Laufen zu halten. Zwar fällt die Stromproduktion nachts geringer aus, als am Tag, jedoch liegt die Stromproduktion immer noch über dem Niveau dessen, was verbraucht wird. Mit dem Verkauf des überzähligen Stroms können also nicht nur die Verbraucher, sondern auch die Stromkonzerne profitieren.

Damit Sie einen Nachtstromtarif beziehen können, ist ein spezieller Stromzähler notwendig, der nicht nur mit einem, sondern mit zwei Zählwerken ausgestattet ist. Mit Hilfe der zwei Zählwerke ist es möglich, sowohl den Verbrauch des Tagesstroms, als auch des Nachtstroms direkt zu messen und exakt abzurechnen. Wer bereits über einen solchen speziellen Stromzähler verfügt, kann seinen Strom wechseln und dadurch enorme Kosten einsparen. Auch der Wechsel zu einem herkömmlichen Tagesstromtarif ist in der Regel problemlos möglich. Sie benötigen dazu noch nicht einmal einen neuen Zähler. Üblicherweise wird in diesem Falle nur noch der Tageszähler des Doppelwerkzählers genutzt, so dass der Tagesstrom problemlos zu günstigeren Konditionen abgerechnet werden kann.

 

Strompreisvergleich Nachstrom mit dem Strompreisrechner

Ganz egal, ob Sie nach einem günstigeren Nachtstromanbieter in Ihrer Region suchen oder an einem herkömmlichen Stromtarif interessiert sind- Mit Hilfe des Strompreis-Rechners von sparen.de finden Sie stets den günstigsten Tarif mit den besten Vertragskonditionen. Wer seinen Strom wechseln möchte und sich einen Überblick über alle verfügbaren Tarife verschaffen möchte, benötigt lediglich zwei Angaben, um den Strompreisrechner zu starten.  Geben Sie ganz einfach Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Stromvergleich in kWh in den Strom-Vergleich-Rechner ein und starten Sie diesen. Sekundenschnell werden Ihnen alle verfügbaren Tarife für Ihre Region angezeigt, die Sie nun eingehend miteinander vergleichen können. Mit Hilfe des Strompreisvergleichs Nachtstrom ist der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter ganz einfach und problemlos möglich. In der Regel müssen Sie dazu nur die erforderlichen Anmeldeunterlagen ausfüllen und an Ihren Wunschanbieter zurücksenden. Nach der Stellung des Antrags übernimmt Ihr neuer Stromanbieter in der Regel alle weiteren Formalitäte für Sie, inklusive der Kündigung des Altvertrags.

 

Weitere Informationen

Der Stromverbrauch von Waschmaschinen ist von besonderer Bedeutung, sie haben einen Anteil an der Gesamtverbrauchsmenge von rund 15% im Haushalt.

Die Strompreise steigen stetig an, doch wie sich der Strompreis zusammensetzt und warum Stromanbieter dennoch günstige Stromtarife anbieten können, weiß kaum jemand. Doch gerade wenn man auf der Suche nach dem günstigsten Stromanbieter ist, muss man die Stromtarife vergleichen können.

Immer mehr günstige Strom-Anbieter konkurrieren seit der Liberalisierung des Strommarktes um eine möglichst große Nachfrage der Verbraucher. Um auf dem Strommarkt eine hohe Position zu erreichen, unterbieten sich viele günstige Stromanbieter mit attraktiven Tarifen und preiswerten Strompreisen…

Immer wieder erreichen uns Meldungen von Stromanbietern, die Ihre Strompreise erneut erhöhen wollen. Viele Verbraucher fühlen sich zu recht ausgenommen und sind nicht mehr in der Lage die überteuerten Stromanbieter-Preise zu tragen. Die gute Nachricht ist: Sie müssen die hohen Stromkosten der…

Die Checkliste für die Einsparung von Strom im Winter erklärt Ihnen, worauf Sie bei der Nutzung von Elektrogeräten besonders achten müssen.

Die Checkliste für die Stromjahresabrechnung verdeutlicht, wie Sie man die Stromechnung am besten nachvollziehen kann und ...

Die Checkliste für den Stromanbieterwechsel bei einem Umzug zeigt Ihnen, welche Kriterien Sie für einen reibungslosen Wechsel beachten sollten.

Mit der Checkliste für den Wechsel des Stromanbieters zeigt sparen.de, welche Kriterien und Formalitäten Sie für den Abschluss eines neuen Stromvertrages beachten müssen.

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage