Twitter icon
Facebook icon
Google+ icon

Kann man eine Überweisung zurückbuchen?

Kann man eine Überweisung zurückbuchen lassen?

 

  • In der Regel ist das Zurückholen einer Überweisung nicht möglich
  • Wird die Fehlüberweisung aber schnell genug bemerkt, gibt es eine Chance die Überweisung zurück zu buchen
  • Bei Rückbuchungen können Kosten entstehen

 

Durch einen Zahlendreher oder eine kleine Unachtsamkeit kann eine Überweisung schnell an den falschen Kontoempfänger getätigt werden. Vor allem im immer beliebter werdenden Online-Banking kann dies schnell durch Tippfehler passieren. Für Überweisungen von dem Girokonto gilt jedoch nicht die bekannte sechswöchige Frist zum Zurückbuchen von Lastschriften. Generell ist das Zurückbuchen von Überweisungen also nicht möglich. Mit Ausnahmen.

 

Was mache ich, wenn eine Überweisung falsch getätigt wurde?

  • Am besten kontaktiert man seine Hausbank schnellstmöglich persönlich per Telefon
  • Die größte Chance auf das Zurückbuchen einer Überweisen hat man direkt nachdem man die Überweisung in Auftrag gegeben hat
  • Sollte eine bereits eine längere Zeit vergangen sein, kann sich ein Anruf bei der Bank trotzdem lohnen
  • Die Begründung zur Änderung oder Stornierung der Überweisung ist wichtig

 

Wird die Fehlbuchung schnell (wenige Minuten bis Stunden) bemerkt, kann man sich telefonisch an seine Bank wenden um die Buchung zu ändern oder zu stornieren - solange der Überweisungsbetrag die Hausbank noch nicht verlassen hat.

Sollte zwischen der Überweisung und dem Bemerken der Fehlbuchung einige Zeit vergangen sein, könnte sich die Kontaktaufnahme mit der Hausbank dennoch lohnen. Ihre Bank kann die Bank des Empfängers kontaktieren, um Beträge, die unbeabsichtigt an einen falschen Empfänger überwiesen wurden, zurück zu buchen. Sollte der „falsche Empfänger“ den unrechtmäßig erhaltenden Betrag nicht zurück überweisen, kann man privatrechtliche Schritte einleiten. Schließlich ist jeder zur Rückzahlung von unrechtmäßig erhaltenem Geld gesetzlich verpflichtet.

Um eine Überweisung zurückzuholen oder zu ändern muss der Kunde dies begründen. Das heißt er muss erklären, warum die Überweisung an einen Empfänger unberechtigt ist.

 

Was kostet das Zurückbuchen einer Überweisung?

  • Solange die Überweisung Ihre Hausbank noch nicht verlassen hat, ist die Zurückbuchung meist kostenlos
  • Hat die Überweisung Ihre Hausbank verlassen werden Gebühren fällig
  • Stornierung und Rückbuchung von Auslandsüberweisungen ist immer kostenpflichtig

 

Bei dem Zurückbuchen von Überweisungen können, abhängig von der Bank, Kosten entstehen. In der Regel sind Änderungen oder die Stornierung von Überweisungen kostenlos, solange das Geld die Hausbank noch nicht verlassen hat. Sollte dies jedoch schon geschehen sein, fallen meistens Kosten an. Banken setzen deswegen meistens Fristen. Geschieht die Stornierung bzw. Rückbuchung der Überweisung vor einer gewissen Frist ist das Zurückbuchen kostenlos. Danach werden Bearbeitungsgebühren verlangt. Für die entsprechenden Fristen informiert man sich am besten bei seiner Bank.

Die Stornierung oder Rückbuchung von Überweisungen ins Ausland ist jedoch immer mit Kosten verbunden. Diese Bearbeitungskosten sind meisten relativ hoch.

 

Wer haftet bei einer Fehlüberweisung?

Generell haftet der Kunde bei einer Fehlüberweisung selbst. Schließlich hat er die fehlerhafte Überweisung auch in Auftrag gegeben. Kann eine Überweisung also nicht zurückgeholt werden, weil beispielsweise der Empfänger das Geld gar nicht mehr auf dem Konto hat oder das Empfängerkonto nicht mehr existiert, haftet der Kunde dafür. Anders verhält es sich mit fehlgebuchten Lastschriften. In diesem Fall haftet meist die Bank.

 

Zusammenfassung

Die wichtigste Rolle beim Zurückholen einer Überweisung spielt also die Zeit. Je schneller die Fehlüberweisung bemerkt wird, desto höher ist die Chance den fehlgeleiteten Überweisungsbetrag auch wieder zu bekommen. Auf jeden Fall sollte man so schnell wie möglich telefonisch mit seiner Bank in Kontakt treten. Um Kosten zu vermeiden, sollte man sich vorab über die entsprechenden Fristen informieren und diese einhalten.

 

Weitere Informationen

Die Ausstellung einer Bankvollmacht muss wohl überlegt sein. sparen.de klärt, was es zu beachten gibt.

Seit Beginn 2013 hat sich die Verdiensthöhe für Minijobs von 400 Euro auf 450 Euro erhöht. Auch besteht seit 2013 eine Rentenversicherungspflicht für Minijobs.

Viele Banken bieten für Studentenkonten mittlerweile SMS Services an. sparen.de erklärt die Möglichkeiten und Kosten.

Postident- der sichere Weg zur Eröffnung Ihres Kontos. sparen.de informiert Sie über die Notwendigkeit und den Ablauf des Postident Verfahrens.

Auch Schüler können mit einigen Tricks ihr eigenes Taschengeld aufbessern. sparen.de erklärt, wie es geht.

Sie möchten ein Girokonto eröffnen und sind sich nicht im Klaren darüber, welche Unterlagen die jeweilige Bank dafür benötigt? Sie haben sich bereits das beste Angebot in dem…

Jeder Kontowechsel beginnt mit dem ersten kleinen To Do. Erledigen Sie mit unserer Hilfe Ihren Wechsel des Kontos strukturiert - nutzen Sie unsere kostenlose Checkliste! Ein Kontowechsel besteht grob aus drei Phasen:…

Haben Sie von Ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht, können Sie Ihrer Versicherung mit Hilfe unserer Vorlage einen Antrag auf Kündigungsrücknahme stellen. Nicht jedes Ihrer Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage

Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage für die Entsperrung Ihrer Kredit- oder EC- / Maestro-Karte nimmt Ihnen die Arbeit ab. Einfach ausfüllen, abspeichern, ausdrucken – fertig!

sparen.de bietet ein kostenloses Muster zur Erteilung einer Bankvollmacht und erklärt, was es bei der Nutzung der Vorlage zu beachten gibt.

Nicht jedes Anliegen muss neu formuliert werden! Unsere speziell für Sie erstellte kostenlose Vorlage für den Widerruf einer Bankvollmacht nimmt Ihnen die Arbeit ab. Einfach ausfüllen, abspeichern, ausdrucken – fertig!

Die meisten Karten von Girokonten werden als sogenannte EC-Karte ausgegeben. EC, also Electronic Cash, bezeichnet hierbei die Funktion der bargeldlosen Zahlung an...

Mit einem Dauerauftrag lässt sich sehr unkompliziert eine regelmäßige Überweisung automatisieren. Soll zum Beispiel jeweils zum Ersten des Monats die Miete vom Girokonto...

Eine Überweisung stellt einen Geldtransfer dar. Das bedeutet, dass ein Kontoinhaber eines Girokontos Geld auf das Konto eines anderen Kontoinhabers...

TAN

Der Begriff TAN steht für Transaktiosnummer und bezeichnet damit einen Sicherungsmechanismus im...